Mobile soziale Hilfen und Mobile soziale Dienste

Mobile sonderpädagogische Hilfen und Dienste (MSH und MSD) sind gut für Kinder, die in Bereichen der Sprache, Konzentration, Ausdauer, Merkfähigkeit, Motorik, Wahrnehmung oder des Verhaltens einen Förderbedarf haben. Dieser darf jedoch nicht zu umfangreich sein, so dass mobile Hilfen im Kindergarten bzw. mobile Dienste in der Grund- oder Hauptschule ausreichen und erfolgreich sind.

Mobile Hilfen und Dienste bestehen aus

  • Diagnostik: Feststellung des Förderbedarfs
  • Förderarbeit mit dem Kind
  • Beratung der Kindergärtnerin, des Lehrers
  • Beratung der Erziehungsberechtigten
  • Zusammenarbeit mit weiteren Fachleuten

Mobile sonderpädagogische Hilfen im Kindergarten
durch Heilpädagogische Förderlehrer und Sprachheillehrer

Mobile sonderpädagogische Dienste in den Grund- und Hauptschulen
durch Lehrer des Förderzentrums mit verschiedenen Ausbildungsrichtungen entsprechend den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache, sozial-emotionale Entwicklung.